Winterfeier der Schleuderliga

Wie jedes Jahr Mitte Januar, traf sich die Schleuderliga mit Anhang im Casino Monte zu Busenbach, um die traditionelle Winterfeier abzuhalten. Keiner der Schleuderer musste absagen nur auf Seiten der Partnerinnen gab es ein paar Ausfälle und das, obwohl es eine Neuerung im Ablauf gab.

Nach dem Vorstand The Lizard (ehem. The Wizard) mit einer flammenden Rede an die Anwesenden das Buffet eröffnete und die über Monate anscheinend hungernden Schleuderer sich hektisch aber dennoch gesittet auf Schnitzel, Soße und Salate stürzten, wurde bekannt gegeben, dass es anders als in den Jahren zuvor, es dieses Mal nicht ein Kratzerturnier geben wird sondern die „Schleuderliga Wintergames 2019“ ausgerufen werden.

In vier Teams zu je 5 Protagonisten und einem 4er Team, die sich in ihrer unerlässlichen Kreativität in Sekunden haben Teamnamen einfallen lassen wie:

Team A: Die Diva’s
Team B: Antje und die 4 Reiber
Team C: Die Big Mc’s
Team D: Dangerous D’s

Gespielt wurden dann sechs Spiele, angefangen bei Flip Cup über Würfeln, Farben, Luftballons, BierPong und abschließend Darts bauen. Dem geschulten Auge ist natürlich nicht entgangen, dass diese Spiele nicht viel mit Winter zu tun haben, außer dass sie im Januar stattfinden. Sehr gut 😉 Weiter unten gibt es ein paar Bilder vom Abend- leider zu nicht allen Spielen. Sie können vergrößert werden, indem man einmal und dann nochmal auf das sich öffnende Bild klickt.

Flip Cup: Jeder in einem Team muss einen Becher gefüllt mit kühlem Gerstensaft austrinken und dann den Becher flippen, dass er mit der Öffnung auf dem Tisch stehen bleibt. Klingt einfach, ist es dann auch. Zumindest beim ein oder anderen.

Luftballons: Das Protokoll sah ein „ausbullen“ vor, dessen Gewinner Farbwahl und Anwurf hatte. Dann musste man der Reihe nach mit einem Dart versuchen, seine Farbe zu treffen. Gewonnen hatte der, der logischerweise alle Ballons getroffen hatte. Es waren lediglich deren 5 Stück, die pro Team zum platzen gebracht werden mussten. Man konnte aber auch die Farbe des Gegners treffen und von diesem Umstand wurde rege Gebrauch gemacht. Das Einzige, was bei diesem Spiel aber leiden musste, war das Zeitmanagement, welches den dafür vorgesehenen Zeitrahmen nur geringfügig sprengte.

 


BierPong: Das war das Vorletzte aller Spieler. Jeder kennt es, aus Zeitgründen wurde es allerdings nur mit drei Bechern gespielt. Das tat der Spannung allerdings keinen Abbruch!

Ein absolutes Highlight war allerdings der Finale Wurf von Dominguez an diesem Abend! Aber seht selbst.

 


Im letzten Spiel der Challange musste dann ein Dart komplett zusammen gebaut werden und auf das Board geworfen werden. Das ganze beinhaltete auch das Lochen des Flights. Und wenn man das noch nie gemacht hat, ist das eine ganz schöne Sisyphus Arbeit.
Da bei der Veranstaltung der Olympische Gedanke im Vordergrund stand, gab es danach zwar einen Sieger aber keine Verlierer.

Das danach noch ausgespielte Kratzerturnier konnte The Doublemaker im Endspiel gegen van Haarfort für sich entscheiden. Wenn auch denkbar knapp. Gemütlich wurde es dann und man ließ den Abend bei Bier und Weine und nochmehr Gesang ausklingen. Man munkelt, es hätte einen neuen Rekord im BierFÄSSER anstechen gegeben. Wir wissen von nix!

Bedanken möchten sich alle nochmals beim Team Orga für einen schönen Abend mit guten Freunden. In brutaler Vorfreude – auf das Sommerfest – bis dahin.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.