verlieren = zuschauen

Am kommenden Mittwoch stehen zwei Entscheidungen an denen im Laufe der kommenden Mittwoche noch einige folgen werden.
Die eine ist die, wer im Schleuderpokal Halbfinale zwischen Triple Butz vs Zimbo ins Endspiel des Pokals einziehen wird.
Und in der anderen Partie starten die PlayOff’s mit der Partie The Avalanche vs van Haarfort in Runde 1. Es wird also spannend unter dem Dach der Schleuderscheune.


+++Schleuderliga PlayOff’s+++

4 - 2
Zeit

Die PlayOff’s starten mit der Partie The Avalanche vs van Haarfort, das war letztes Jahr das Finale im Schleuderpokal. Da man den Blick aber bekanntlich nach vorne werfen soll kann man auch hier wieder ein spannendes und auch knappes Ergebnis erwarten. Die Buchmacher hätten so ihre Schwierigkeiten was die Festlegung der Quoten angeht. Normalerweise war es immer so, dass The Avalanche das Board als Sieger verließ. Allerdings konnte van Haarfort seinem ehemaligen Angstgegner in der letzten Runde des Pokals das Nachsehen geben und zeigt sich jetzt zuversichtlich, auch diese Runde durchaus mit einem Sieg abzuschließen um dann erneut ins Finale einziehen zu können. Natürlich hegt auch The Avalanche den Gedanken ans Finale und wird von diesem erst abrücken, wenn er das Match verloren haben sollte. In einem Trainingsmatch der beiden wurde aber klar, dass die Wahrscheinlichkeit recht hoch ist, das derjenige der das Ausbullen gewinnt auch das Match als Sieger beendet. Denn keiner hat seinen Anwurf abgegeben. Bei „Best of seven“ ist also Ausdauer gefragt.


+++Schleuderpokal Halbfinale No.1+++

Im ersten Halbfinale trifft der Schleudermeister von 2017/2018, seines Zeichen Triple Butz, auf seinen Widersacher Zimbo. In der Punkterunde hatte eben dieser Zimbo mit 4:0 das Nachsehen und das soll sich nicht wiederholen. Man kann nur hoffen, dass er sich auf dieses Halbfinale konzentrieren kann und der Stachel der Enttäuschung nicht zu tief sitzt, hat er doch erst am letzten Spieltag die Teilnahme an den PlayOff’s verpasst. Ob und wie sich beide Schleuderer auf dieses Spiel vorbereiten ist nicht überliefert man kann aber davon ausgehen, dass beide alles daran setzten werden dieses Match gewinnen zu wollen, damit sie am 08.06. im Pokalfinale entweder auf The Doublemaker oder van Haarfort treffen.
Die Statistik lassen wir zwischen diesen beiden mal außen vor, denn bis auf eine Ausnahme gab es nur Peitschen für den anderen. Also harren wir der Dinge, die da kommen werden.

 

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.