Urteilsverkündung durch das Sportgericht der Schleuderliga in der Carnage Affäre

An „Carnage“

76337 Waldbronn

 

 

Urteilsverkündung nach Schleudergesetzbuch.                                               Datum: 26.06.2020

Aktenzeichen:  CAR001

 

Im Namen des Sportsgerichts der Schleuderliga ergeht folgendes Urteil:

 

Der Angeklagte wird auf 50l Freibier der Privatbrauerei Hoepfner verurteilt.

Sowie die Einhaltung der vorgeschlagenen Verköstigungen für die Schleuderliga.

 

Begründung:

Auf Grund der Stellungnahme, konnte sich ein Bild, aus Sicht des Angeklagten gemacht werden.

Ebenso wurde Berücksichtigt, dass er noch keine Einträge im Strafregister hat und Reue zeigt.

Einen kompletten Freispruch konnte die Kammer nicht verkünden, auch wenn die Ansichten des Angeklagten zu Teilen nachvollziehbar sind.

Die Kammer hat sich auf eine Bewährungsstrafe von einem Jahr geeinigt.

 

  • 15 StGB Vorsätzliches und fahrlässiges Handeln

(Strafbar ist nur vorsätzliches Handeln, wenn nicht das Gesetz fahrlässiges Handeln ausdrücklich mit Strafe bedroht.)

Somit ist ihm kein vorsätzliches Handeln vorzuwerfen. Wobei klar ist, dass es nur einen „Schopf“ gibt. Des Weiteren geht der Angeklagte auf die Formulierung „Garagen“ (plural) ein. Da es sich im Schopf um eine Doppelgarage handelt, konnte auch das missverstanden werden.

Des Weiteren tritt folgender Paragraph in Kraft, der das Strafmaß mildert.

  • 21 StGB Verminderte Schuldfähigkeit

(Ist die Fähigkeit des Täters, das Unrecht der Tat einzusehen oder nach dieser Einsicht zu handeln, aus einem der in § 20 bezeichneten Gründe bei Begehung der Tat erheblich vermindert, so kann die Strafe nach § 49 Abs. 1 gemildert werden.)

Es ist davon auszugehen, dass der Angeklagte während der Tatzeit noch unter (starkem) Alkoholeinfluss stand und sein Urteilsvermögen darunter litt.

Das Sportgericht wünscht dem Angeklagten, eine erfolgreiche Restsaison und noch viele schöne Momente in der Schleuderliga. Es ist zu hoffen dass der entstandene seelische Schaden der Beteiligten mithilfe von Dalibor zeitnah „weggespült“ werden kann.

 

Viele Grüße

Sportgericht – Schleuderliga

 

 

„Wer Unschuldig ist, will keine Gnade“

 

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.