Triple Butz mit White Wash und The Device sichert sich den 3er

3 Jahre 4 Monate und 20 Tage ist es her, da kassierte Triple Butz den ersten und bis dato letzten White Wash. Damals konnte Carnage dieses Kunststück vollbringen – ist ihm aber seither nicht mehr geglückt. Dominguez hatte etwas Pech im Score und The Device sichert sich den 3er in seinem Auftaktmatch.


Ja das war schon recht dominant, wenn man die Zahlen für sich sprechen lässt, was da im Spiel zwischen dem Doublemaker und Triple Butz abgeliefert wurde. Der Maker ging zügig voran und profitierte ein ums andere Mal von der eklatanten Doppelschwäche von Butz, die man so nicht von ihm gewohnt ist. Resultierend daraus machte ihm der Doublemaker den Gar aus und ging verdient mit 4:0 von der Scheibe. Dies bedeutete zugleich, dass er am Ende des ersten Tages der neuen Saison, als Tabellenführer sich zu Bette begeben darf. Erwähnenswert ist auch sein Highfinish von 102 im 2.Leg.


Die zweite Partie der 1.Liga ging ebenfalls 4:0 aus, wenngleich die Dominanz eines Don’s von Haarfort nicht gegeben war. Dominguez hatte das Pech, dass immer wenn er sich ein gutes Finish gestellt hat, van Haarfort dieses in der nächsten Aufnahme zunichte machte, da er seinerseits den CheckOut warf. So geschehen in Leg 1 und 3. Das 2.Leg war dann schon etwas deutlicher. Die Chance des Leggewinns eröffnete sich dann Dominguez im letzten Leg. Haarfort hatte Rest 123 und warf mit dem 1.Dart Triple 20, ebenso mit dem 2. und dann die einfache 1. Dies bedeutet, dass Dopple 1 zum Checken benötigt wird und die nicht im 1.,2. oder 3. Versuch getroffen werden konnte. Dominguez zielte dennoch nicht besser, verfehlte das Doppel knapp und so kam es wie es des Öfteren passiert – Doppel 1 viel Ergebnis 4:0 Haarfort. Damit muss sich Don die vorübergehende Tabellenführung teilen.


The Device ist stark gewillt seine Position der letzten Runde vergessen zu machen und möchte eigentlich die Runde angreifen. Den Anfang dazu hat er im Spiel gegen The Bolde gemacht. Von Beginn an ging er konzentriert zu Werke, was sich mit Doppel 4 auch prompt im Ergebnis niederschlug. Das zweite und dritte Leg ging ebenfalls an The Device. The Bolde hatte aber auch Chancen im 3.Leg für einen CheckOut, lies diese aber ungenutzt. Ganz anders dann im 4.Leg, in dem The Bolde richtig Gas gab und völlig zu Recht dieses mit einem schönen Finish zum 3:1 nutze. Das 5.Leg meinte es dann wiederum nicht so gut mit ihm, niedriger Score sorgte dann mit dem fast Doppel Reiser (wurde nur Doppel 3) für den 4:1 Endstand. Eins ist aber klar, gegen The Bolde werden es einige schwer haben und es steht ja auch noch das Rückspiel an.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.