Stoppt Carnage den Siegeszug des Triple’s und kann Bolde mehr?

Der Schleuderliga Spieltag steht ganz im Zeichen des Hammermatches zwischen Carnage und Triple Butz. Da freut sich das hoffentlich zahlreich erscheinende Publikum und man kann beim ortsansässigen Buchmacher seine Wette auf den Ausgang der Partie platzieren. Das ist im Übrigen der Vorletzte Spieltag vor der Winterpause. Jeder wird also versuchen sich, in welcher Form auch immer, in der Tabelle zu verändern.


(Carnage)
Seit seiner ersten und bis dato einzigen Niederlage gegen The Device hat Carnage kein Spiel mehr in der Schleuderliga bestritten. Und zu allem Überfluss hat er im gestrigen eDart Ligaspiel als einziger sein Match abgeben müssen. Die Vorzeichen auf die Top Begegnung gegen Triple Butz sehen somit alles andere als rosig aus. Hoffnungsschimmer am Firmament ist die Statistik – dort führt er nämlich mit 2:1 Siegen und 9:7 Legs. Inwieweit ihm das heute Abend weiterhelfen wird – das weiß nur er.

(Triple Butz)
Letztes Jahr war der Doublemaker der Dominator der Liga. Dieses Zepter hat er nun an Triple Butz abgegeben, welcher seine Sache aber sehr gut fortführt. Nächstes vermeintliche „Opfer“ in dieser Liste der Geschlagenen sollte seiner Meinung nach Carnage sein. Sieht man sich die Ergebnisse der bisherigen Partien von ihm an, erkennt man gleich, dass bis auf das Unentschieden gegen Haarfor und der darauffolgenden Niederlage gegen den Doubemaker alle Spiele gewonnen wurden. Die meisten sogar recht deutlich. Aber mit Carnage schick sich mal wieder ein Schleuderer an, der Triple das Wasser reichen oder gar austrinken könnte. Für Spannung ist auf jeden Fall gesorgt.


VS

(Linksdatscher)
Seine Seuchenphase und den damit verbundenen Freien Fall in der Tabelle konnte der Datscher im letzten Match gegen Dominguez ablegen, als er diesem mit 4:2 das Nachsehen gab. Jetzt kommt mit The Bolde der Mann mit der weißesten Weste der Schleuderliga ans Board. Will sich Linksdatscher weiterhin Chancen auf die Teilnahme an den PlayOff’s ausrechnen muss auch Bolde geschlagen werden. Aber die vermeintlich leichtesten Aufgaben können manchmal die Schwersten werden. Eine Statistik gibt es für die beiden Schleuderer nicht, da dies das erste Aufeinandertreffen im Rahmen des Ligabetriebes ist.

(The Bolde)
Wann, ja wann nur ergattert Bolde seinen ersten Punkt in der Schleuderliga? Zum Leggewinn hat es nun schon das ein oder andere Mal gereicht. Jetzt muss Bolde eine Schippe drauflegen und im richtigen Moment den Dart ins richtige Segment werfen und Zack da ist er. Nur leider ist es eben nicht so einfach. Aber Bolde macht seine Sache gut und spätestens gegen Rundenende wird es bestimmt einmal lauten „Game Shot Bolde“.


VS

(Apex Predator)
Der Tabellenführer der ersten Stunden Apex Predator ist etwas in der Tabelle abgerutscht. Den Schuldigen hierfür hat er auch schnell ausmachen können – seinen Kopf. In zwei Partien war er von einem Sieg nur kanpp erntfernt, ja wenn nur das Checken besser von der Hand gegangen wäre. Aber es kam eben anders und so findet er sich aktuell auf Platz 9 wieder. Mit einem Sieg heute gegen Zimbo könnte er sich bis auf einen Punkt an diesen heran schleudern. Dann wäre auch das obere Drittel der Tabelle wieder in greifbarer Nähe, was eventuell die PlayOff’s bedeuten würde. Und das war ja schließlich das erklärte Ziel des Managements des Predators.

(Zimbo)
Alle Trümpfe in der Hand hat Zimbo. Gewinnt er seine heutige Partie gegen Apex kann er sich weiterhin oben in der Tabelle halten und etwas gegen die schlechte Gesamtbilanz gegen ihn machen. Denn dort hat der Predator die Nase vorne. Ein Unendschieden und eine Niederlage bei 5:7 Legs aus Sicht von Zimbo sind nicht gerade Traumwerte. Aber er hat es selbst in der Hand, die Statistik zu seinen Gunsten zu ändern.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.