Schleuderliga

Schleuderliga+++Spieltags Review+++ vom 29.11.

Ergebnisse

MannschaftLegsSpielausgang
The Avalanche4Sieg
The Lizard2Niederlage

Im Duell der beiden Vorstände behielt The Avalanche am Ende die Nerven und sicherte sich mit einem 4:2 gegen The Wizard die nächsten beiden Punkte. Er bleibt somit dem Primus, Don“The Doublemaker“, dicht auf den Fersen und ist in dieser Form nicht mehr von den Playoffplätzen zu verdrängen. In der spannenden und auch engen Partie ging TA zunächst mit 1:0 in Führung. The Wizard konterte aber direkt (1:1) und konnte seinerseits Leg 3 für sich entscheiden. Angetrieben von einem möglichen Punktverlust konnte The Avalanche nach Leg 4 auch 5 und 6 zu seinen Gunsten verbuchen. Wobei beim Stande von 3:2 für TA, The Wizard die Chance hatte zur Punkteteilung, diese aber leider vergab. Somit sehen wir den Zauberer auf einem ungewohnten 7 Platz verweilen.


Ergebnisse

MannschaftLegsSpielausgang
Apex Predator2Niederlage
Dominguez4Sieg

Apex Predator’s bestreben in diesem Match war von vornherein klar: Abgabe der Roten Laterne an einen der beiden (Ibracadabra & Meutz) vor ihm Platzierten. Dazu benötigte er nur einen Sieg, da beide an diesem Abend noch gegeneinander schleudern sollten. So ging er auch souverän mit 1:0 gegen Dominguez in Führung, musste aber postwendend zwei Legs abgeben, was wiederum die 1:2 Führung für Dominguez bedeutete. Zu diesem Zeitpunkt hatte beide Schleuderer eine 100% Quote auf die Doppel!!! Dominguez zog dann das Tempo an und konnte die Führung auf 3:1 ausbauen. Apex zeigte sich aber wenig beeindruckt und schlug mit dem 2:3 zurück. Leider war der Dartgott heute kein Apex-Fan und somit war klar, dass Dominguez im entscheidenden Leg das 4:2 verbuchte. Das Unterfangen „Verlassen der Endzone“ wurde somit auf das zweite Match von Apex an diesem Abend verschoben. Die Voraussetzungen blieben aber die Gleichen.


Ergebnisse

MannschaftLegsSpielausgang
Ibracadabra3Unentschieden
Meutz3Unentschieden

Kommen wir nur zum Spiel der Kellerregion welches aber an diesem Spieltag ein Highlight werden sollte. Meutz konnte sich am letzten Spieltag vom Tabellenende absetzten und sowohl Apex als auch Ibracadabra hinter sich lassen. Da der Letzte dieses Jahr einen Kasten köstliches Hoepfner spendieren darf, ist der Andrang auf den letzten Platz bekanntlich eher spärlich.
Ibracadabra 1:0, Meutz 1:1 – Ibra zum 2:1 mit einer 171 im Leg. Saubere Sache dachte er sich und mit dem 3:1 hatte er schon den Sieg gebucht. Wer allerdings glaubt, ein 3:1 hält einen Meutz vom Scoren ab, der sah sich getäuscht. Verletzte Tiere sind die gefährlichsten. Um diese Erkenntnis ist nun auch Ibra reicher. Denn dem 3:2 folgte richtigerweise auch das 3:3 mit einem Checkout von 114! Bravo Meutzer! Und Ibra sein noch gesagt, van Haarfort ist das Gleiche widerfahren. „Mund abbuze und weida geht’s“ 😉


Ergebnisse

MannschaftLegsSpielausgang
Apex Predator1Niederlage
Carnage4Sieg

Dritter gegen Letzter war an diesem Abend das letzte Match in der Schleuderscheune. Ausgetragen von Apex vs Carnage. Und der Dritte Carnage, würde gerne die Position weiterhin inne haben, trifft aber auf Apex, der auch  seinerseits seinen Laternenplatz abgeben möchte. Man konnte aber schnell feststellen, dass es bei diesem Game nur einen Sieger geben wird. Carnage schleuderte einen Dart nach dem anderen ins Tripple und lies Apex lediglich kurz beim Stande von 1:1 an so etwas wie Hoffnung glauben. Beim Stellen dann ein kleiner Rechenfehler von Carnage „ups 30 Rest (wollte die 32) – egal schmeiss ich halt Doppel 15“ und so kam es dann auch. Nicht verwunderlich, dass am Ende der Partie ein 4:1 für Carnage über den Bildschirm flimmerte – aber das insgesamt ein Schnitt von 58,4% das auch tat, ist eine bärenstarke Leistung!

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.