Schleuderliga

Schleuderliga+++Spieltags Review+++ 25.04.18

Da wurde es noch einmal kurz spannend zum Ende der regulären Saison in der Partie Carnage vs Haarfort, aber am Ende der drei Spiele tauschten lediglich Triple Butz und Zimbo die Plätze.

Somit ist „angerichtet“ und „lasst die PlayOff’s beginnen“!

Bevor die aber starten können gibt es am 02.05.18 erst noch Runde 2 im Schleuderpokal. Vertreten sind Dominguez, The Avalanche, Meutz, Zimbo, Mr.T und van Haarfort.


Ergebnisse

MannschaftLegsSpielausgang
Carnage4Sieg
van Haarfort2Niederlage

Das sah zu Anfang noch nach einer eindeutigen Kiste aus, denn Carnage führte schnell mit 3:0. Dabei hatten beide einen guten Score nur ging Haarfort auf der Zielgeraden die Puste aus oder Carnage traf sein Lieblings Doppel, die 16 nämlich, schon mit dem ersten Versuch. Mitte von Leg 3 musste das Match kurz unterbrochen werden, da van Haarfort über einen Gegenstand im Auge klagte und sich wie wild das rechte Auge rieb. Nach kurzer Zeit ging es weiter und in Leg 4 dann die Überraschung. Van Haarfort konnte zum 3:1 verkürzen. Darauf folgte ein Break des Werbeträgers für Haar Extension’s und nicht nur Carnage, nein auch die anderen Schleuderer stellten sich hierbei die Frage, ob die Illuminaten oder die Russen hier ihre Finger im Spiel hatten. Als dann im 6. und entscheidenden Leg Carnage sich auf 32 Rest stellte und van Haarfort bei Rest 100 zuerst 20, dann Tops (40) und leider, Carnage hatte schon die Luft angehalten, knapp unter Tops warf, waren die Würfel gefallen. Mit dem zweiten Matchdart zementierte Carnage seinen zweiten Tabellenplatz.


Ergebnisse

MannschaftLegsSpielausgang
Meutz3Unentschieden
The Avalanche3Unentschieden

Dieses Match verlor etwas an Bedeutung/Brisanz, da mit dem Sieg von Carnage The Avalanche die Möglichkeit auf Platz genommen wurde. Nichtsdestotrotz war es bis zum Schluss eine spannende und in Teilen auch sehr witzig, unterhaltsame Partie. Das 1:0 von Meutz konnte The Avalanche mit Doppel 20 ausgleichen. Dann das erste Kuriosum. The Avalanche hat Rest 3 und wirft dreimal hintereinander in die Doppel 1 o.O
Meutz nahm die Einladung dankend an und kam so zur erneuten Führung (2:1). Und da „ein Highlight kein Highlight ist“, so dachte es sich zumindest TA, war er erneut im Finishbereich mit 19 Rest und warf 1, und zu Verwunderung aller und sich selbst, Doppel 8 was Rest 2 bedeutete. Kurzes Schmunzeln und dann den letzten Dart furztrocken in Doppel 1. Chapeau! Das war das 2:2 und Leg 5 ging erneut an The Avlanche. Somit 2:3 und erste Führung für ihn. Diese sollte aber, trotz einer geworfenen 180!! nicht zum Sieg reichen, da Meutz im letzten Leg mit Doppel 4 den Ausgleich schaffte. So gab es eine Punkteteilung in einem an Highlights reichen Match.


Ergebnisse

MannschaftLegsSpielausgang
Triple Butz4Sieg
Zimbo110Niederlage

Auf Grund der vorher bestrittenen Spiele konnten diese beiden maximal die Plätze tauschen, was zu Folge gehabt hätte, dass die Paarung in den PlayOff’s nicht Triple Butz vs Zimbo sondern Zimbo vs Triple Butz lauten würde. Dementsprechend gingen beide Probanden auch ans Werk.
Auf ganzer Linie überzeugen konnte Triple Butz bei seinem Auftritt am Abend in der letzten Partie, bei dem er Zimbo mit 4:0 aus der Schleuderscheune fegte. Für Zimbo war es die vierte Niederlage in dieser Schleuderligasaison. Triple erwischte den besseren Start und spielte in den vier Legs stark auf. Lediglich im 2.Leg ging es hin und her beim Versuch „Wer trifft das Doppel zuerst“. Es sollte wieder Triple Butz sein. Bei Zimbo wurde man das Gefühl nicht los, dass er irgendwie nicht in die Partie zu kommen schien. Denn jeden Versuch sich von Butz abzusetzen konterte dieser. Das Zimbo das besser kann, hat er diese Runde schon des Öfteren bewiesen aber somit stand am Ende ein nicht unverdientes 4:0 für Triple auf dem Monitor der Schleuderscheune. Jetzt gehts in den PlayOff’s erneut gegeneinander. Mal schauen wer da den Kürzeren zieht.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.