Schleuderliga

Schleuderliga+++Spieltags Review+++ 17.01.18

Ergebnisse

MannschaftLegsSpielausgang
van Haarfort2Niederlage
Zimbo114Sieg

Beim Match Zimbo vs van Haarfort ging es für beide eigentlich um viel. Für Haarfort vielleicht sogar einen Ticken mehr. So begann er auch recht stark auf das Feld der 20 in die er 12 Darts hintereinander versenkte. Da musst Zimbo schon etwas abreißen lassen. Im Finishbereich zeigte sich ein gewohntes Bild der letzten Spiele. Haarfort trifft nicht und so konnte Zimbo aufschließen und mit dem Wurf auf’s Doppel zum 1:0 abschließen. Gleiches Spiel in Leg 2. Einziger Unterschied, dass van Haarfort diesmal die Doppel traf. Allerdings immer das darüber- oder darunterliegende. Somit 2:0 für Zimbo. Leicht verstimmt durfte Haarfort wieder anwerfen und machte diesmal seine Sache sauber. Warf gut runter und traf das richtige Doppel. Ergebnis 2:1 – dem dann auch durch ein erneut gutes Leg sogar das 2:2 folgte. Man konnte nun sehr gut sehen, das eine gewisse Nervosität bei Zimbo einsetzte. Erst recht als sich von Haarfort schon wieder im Finishbereich aufhielt. Durch einen dummen Aufmerksamkeitsfehler beim Stellen, den Zimbo eiskalt nutze, ging das Leg eben an selbigen. Im 6.Leg war es widerum van Haarfort der Zimbo etwas enteilen konnte aber und ich wiederhole mich da nur ungern, die Doppelquote van Haarfort erschreckend. So war die logische Schlussfolgerung – ein denkbar knappes 4:2 für Zimbo. Dieser wahrt damit seine sehr guten Chancen auf die Playoffs während für Mighty Mugel das Tabellenende und die Rote Laterne wieder akut ein Thema ist.


Ergebnisse

MannschaftLegsSpielausgang
Simon „The Device“3Unentschieden
The Lizard3Unentschieden

Das nächste Match bestritten The Device und The Wizard. Das letzte Spiel vom Wizard liegt schon etwas zurück und war ein 2:4 gegen The Avalanche. Noch vor Augen hatte Device seine letzte Partie gegen Carnage, die in einem 0:4 endete. Aber das ist vergessen, denn The Device ging mit 1:0 in Führung. TW hatte, für ihn ungewohnt, Schwierigkeiten beim Checken und das nutze Device aus. Das 1:0 hatte allerdings nicht sehr lange bestand. Denn schon im „Gegenleg“ konnte The Wizard ausgleichen und mit Doppel 4 sogar das 1:2 erschleudern. The Device blieb im 4.Leg dem Zauberer auf der Pelle und konnte durch ein starkes Finish das 2:2 holen. Wieder ganz enge Kiste im 5.Leg als beide die Chance hatten, mit einem Wurf auf’s richtige Doppel den Punkt mitzunehmen. Besseres Ende für Der Gerät und damit ein 3:2 Vorsprung vor dem letzten Leg. Hier traten, wie auch schon in den Leg’s zuvor, einige Bouncer bei Device auf. Der Grund hierfür war, dass er mit seinen Softdarts (mit Steeltip) schleuderte. The Device hatte hier die Chance sich mit einem Sieg zu rehabilitieren, musste aber The Wizard den Vortritt zum 3:3 lassen, da er vor ihm die Doppel 4 zum Leggewinn und damit Ausgleich traf.


Ergebnisse

MannschaftLegsSpielausgang
Dominguez0Niederlage
Ibracadabra4Sieg

Ein Hightlight der Dartkunst wurde allen Zuschauern der Schleuderscheune in der Partie Dominguez vs Ibracadabra geboten. Ibra der aktiv um die Rote Laterne kämpft und Dominguez, der wieder in die Playoffs möchte und mit dem Sieg von Zimbo schon etwas unter Zugzwang stand. Der Zwang wurde auch nicht weniger, als Ibra zum 0:1 traf. Erstrecht nicht nach dem 0:2 wobei Domiguez schon lange im Finishbereich angekommen war, aber die Doppel 1 einfach nicht treffen wollte. Aber das, war nur ein kleiner Vorgeschmack, für das, was dem noch folgen sollte!

Im 3.Leg brauchten beide Protagonisten insgesamt 25 Runden a 3 Darts, wobei der Löwenanteil auf die Doppel 1 geworfen wurden, bis Ibracadabra die hier Anwesenden mit einem Treffer in Doppel 1 von ihren Qualen erlöste.
Das 4.Leg war dann wieder relativ schnell entschieden und Ibra konnte sich nicht nur das 4:0 sichern. Er konnte damit auch zwei wichtige Punkte im Kampf um den letzten Platz gutmachen. Glückwunsch.


Ergebnisse

MannschaftLegsSpielausgang
Linksdatscher0Niederlage
Meutz4Sieg

Und da geht er weiter. Der Siegeszug des Meutzers nach dessen „Fleischkäsweck-Verzehrs“. 7 Punkte aus den letzten 4 Spielen und mit Linksdatscher traf es heuten den nächsten, der nur im Ansatz Meutz etwas entgegen zu setzten hatte. Und Datscher hat dabei nicht mal schlecht geschleudert, nur Meutz eben eine Nuance besser. Ergo ging das 1.Leg an Meutz, der dann das zweite gleich mit einer 133 begann. Und so ging es dann munter weiter. Die Anwesenden konnten förmlich mit Linksdatscher fühlen, der immer mal wieder ein hohes Scoreing schaffte, aber von Meutz postwendend überboten wurde. Das bedeutete, dass dem 0:1 das 0:2 folgte und diesem wiederum das 0:3. Ein gewohntes Bild wurde uns auch im letzten Leg des Abends präsentiert und wieder hieß es am Ende – Sieger Meutz. Somit ist Meutz momentan auf Platz 6 gelandet, welcher zur Teilnahme an den Playoffs berechtigt. Wohlgemerkt war Meutz noch vor 4 Spieltagen Tabellenletzter!!! Linksdatschers Blick richtet sich auf Apex und Haarfort. Denn nur noch diese beiden und zwei Punkte trennen ihn von der Roten Laterne.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.