PlayOff FINALE komplettiert – Überraschung inkludiert! Pokal hat erst einen Finalisten!!

Wer einen Krimi schreiben oder einen Horrorfilm drehen wollte, ja der wäre am gestrigen Mittwoch wohl besser in die Schleuderscheune gekommen. Denn hier gab es den Stoff um in beiden Genres Bestseller bzw Blockbuster zu produzieren. Aber der Reihe nach – PlayOff Bericht first, dann der Schleuderpokalbericht.

Es standen zwei Halbfinalentscheidungen in den PlayOff’s an. Zum Einen – Carnage vs The Avalanche – und zum Anderen – Don „The Doublemaker“ vs Triple Butz -, die den jeweiligen Sieger im Finale am Samstag den 26.05.2018 beim Schleuderliga Abschlussfest bringen sollten.
Und es stand ebenfalls eine Halbfinalpartie mit Don „The Doublemaker vs The Avalanche im Schleuderpokal auf der Agenda. Die zweite Paarung (Zimbo vs van Haarfort) findet ebenfalls am Samstag noch vor dem Endspiel statt. Man darf also gespannt sein, welche Überraschung es hinsichtlich aller Endscheidungen und Prämierungen an diesem Tag geben wird.


1.PlayOff Halbfinale (Best of 7)
Carnage vs The Avalanche

An Spieltag Nr.7 lautete das Ergebnis 3:3. Da wir uns aber im Halbfinale um den Schleuderligameistertitel befinden und nur einer von beiden ins Finale einziehen kann war klar, dass das Match so nicht ausgehen kann. Es galt also im Modus Best of 7 zu bestehen und schon beim ausbullen zeigte Carnage mit einem Treffer genau ins Bull, dass er heute und hier gewillt ist ins Finale einzuziehen. Jedoch gingen das 1.+2. Leg an The Avalanche der sich beide mit dem ersten Dart aufs Doppel sicherte – 100% Checkout Quote! Carnage konnte dann seinen Anwurf über die Runden bringen und verkürzte zum 1:2. Das The Avalanche heute einen guten Tag erwischt hatte merke man in Leg 4, welches er sich erneut mit Doppel 20 sicherte (1:3). Die Luft wurde also dünner für Carnage, denn ein erneuter Legverlust würde den Finaleinzug vom Avalanche bedeuten. Und so kam dann auch die Situation, in der Carnage bei Rest 35 leider einen Robin Hood warf und TA mit Rest 24 Matchdarts hatte. Aber stand der Doppel 12 traf er zu Carnage’s Glück nur die einfache 9 und im Gegenzug wurde mit Doppel 4 auf 2:3 verkürzt. Im sechsten Leg dann das gleiche Spiel. Ungenutzte Matchdarts auf Seiten The Avalanches und Carnage mit dem 2.Dart auf Doppel 16 zum 3:3. Und da ist es wieder, das Ergebnis aus dem Ligabetrieb. Jetzt musste also die Entscheidung im siebten und letzten Leg fallen. Und da tat sich Carage Mitte des Matches schwer zu Scoren und TA konnte davon ziehen. Auf 70 Rest konnte der Ligazweite herunterwerfen, ehe Dart Nr.3 von The Avalanche in der Doppel 8 landetet und ein brutal spannendes Match als Sieger für sich entscheiden konnte. Hut ab an beide Schleuderer die einen Durchschnitt von 51,9 und 53,2 nach den 7 Legs vorweisen konnten.

Ergebnisse

MannschaftLegsSpielausgang
Carnage3Niederlage
The Avalanche4Sieg


2.PlayOff Halbfinale (Best of 7)
The Doublemaker vs Triple Butz

Wie es der Zufall so will trafen auch diese beiden Herren am 7.Spieltag aufeinander. Damals eine ganz klare Geschichte, die mit 4:1 an König Doublemaker ging. Sicher ein Ergebnis, mit dem der Doublemaker auch dieses Mal zufrieden wäre. Ob ihm jedoch Triple den Gefallen macht, bleibt abzuwarten. Das Ausbullen ging schon mal an The Doublemaker wenn auch knapp. Das 1.Leg ging durch ein Doppel 10 an den Doublemaker, obwohl auch Triple Butz mit sechs Darts sein Glück versuchen konnte. Im 2.Leg hat Butz Rest 32 und Don 73 für drei Darts. Und was macht der verrückte Dinger? Stellt sich mit Dart 1+2 Rest 50 und haut den Dritten aber sowas von mittig ins Bull, das das schon großes Kino und die 2:0 Führung bedeutete. Und spätestens nach der Doppel 16 und dem damit einhergehenden 3:0 konnte sich bei Triple Butz schon etwas Resignation breit machen. Tat es aber nicht. Auch wenn es bis jetzt 0:3 gegen ihn stand, er war jedes Mal im Checkout Bereich und hatte die Chance, sich das Leg seinerseits zu sichern. Und so keimte etwas Hoffnung bei ihm auf, als er sich das 4.Leg mit Doppel 20 einheimste. Erst recht bessere sich seine Miene, als er sogar mit dem zweiten Leggewinn in Folge aufwarten konnte. Beim Doublemaker schien plötzlich der Faden gerissen, denn sein ihn sonst auszeichnender Score, blieb den Erwartungen weit zurück. Und so kam es, wie es in solchen Fällen des Öfteren kommen muss und der Doublemaker sah sich nach 3:0 Führung dem 3:3 gegenüber. Somit war klar, dass auch dieses Halbfinale über die volle Distanz gehen würde, bis man einen Sieger präsentieren kann. Leider sollte das 7.Leg nicht das Leg des Doublemaker’s werden. Denn erneut war die Aufnahme von ihm gezeichnet von einem zu niedrigen Score währenddessen auf Seiten von Triple Butz alles nach Plan lief. Das hatte zumindest den Anschein ja bis es ans Checken ging. Triple Butz bei soliden 40 und Don noch bei 282. Jedoch zeigte Butz in dieser Phase des Spiels Nerven und verwarf sage und schreibe 14 Matchdarts, so dass Doublemaker noch auf 80 Rest herankommen konnte. Dann aber landete der Dart in Doppel 4 und machte Triple Butz zum nicht mehr für möglich gehaltenen Sieger. Natürlich bitter für Don „The Doublemaker“ der danach Verständlicherweise schon ein wenig geknickt war. Für die Konstanz über die Runde hätte er sicher einen Platz im Finale verdient gehabt.

Ergebnisse

MannschaftLegsSpielausgang
Don „The Doublemaker“3Niederlage
Triple Butz4Sieg



1.Schleuderpokal Halbfinale (Best of 7)
Don „The Doublemaker“ vs The Avalanche

Da es leider nicht für das Endspiel in den PlayOff’s gereicht hat, wollte The Doublemaker sich wenigstens für das Schleuderpokalfinale empfehlen. Der Anfang verlief auch vielversprechend und Don führte schnell mit 1:0 durch das beliebte Doppel 16 Segment. Im 2.Leg dann 18 Checkout Darts für Don, doch die Dopple 2 wollte einfach nicht fallen. Stattdessen machte The Avalanche mit Doppel 8 das 1:1 klar. Ein unschön verlaufendes 3.Leg brachte einen Rückstand für den Doublemaker zum 1:2, da sich die dasselbe Muster abzuzeichnen drohte, wie schon im Halbfinale – der Score! Fairerweise sei aber auch erwähnt, dass an diesem Abend The Avalanche schon recht treffsicher zu Werke ging. Aber Don fing sich im folgenden Leg wieder und konnte souverän durch Doppel 5 das 2:2 eintüten. Die Freude währte aber nur von kurzer Dauer. Denn eine erneute Reihe an Fehlversuchen auf die Doppel zum Leggewinn machten es möglich, dass der weit abgeschlagene Avalanche in den Checkoutbereich vordringen und mit Doppel 12 sogar gewinnen konnte (2:3). Nun lief leider nichts mehr beim Doublemaker zusammen und The Avalanche hatte leichtes Spiel, sich das entscheidene vierte Leg zu sichern. Diese Erfahrung ist wirklich bitter und nach Dominguez trifft es nun Don.
Aber die Schleuderliga legt sich zu dir auf den Boden – Doublemaker – um dir zu sagen „Was für ne beschissene Aussicht – lass UNS wieder aufstehen„!!

Ergebnisse

MannschaftLegsSpielausgang
Don „The Doublemaker“2Niederlage
The Avalanche4Sieg

Das zweite Halbfinale zwischen Zimbo und van Haarfort findet am Samstag im Vorfeld der Finalspiele (Pokal/PlayOff’s) und des Abschlussfestes der Schleuderliga statt.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.