Plattfuß auf dem Weg zum Master Cup Finale

Wenig zu Ernten gab es für das Team Schleuderliga in der 2.Runde des Master Cup’s gegen die Vertreter von den DC Jockey Allstars. Der 5. der Bezirksliga zeigte uns eindrucksvoll, dass es doch ein großer Unterschied ist zwischen C-Klasse und ihren Gefilden. So verwundert das Ergebnis von 2:10 eigentlich nicht. Konnte man die ersten Einzel noch offen gestalten (2:2) lief anschließend einfach nichts mehr zusammen. Schlussendlich konnten die Mannen der Schleuderliga nur noch zwei Leg’s gewinnen, was den Kohl nicht Zwar nicht fett macht, aber zeigt, dass wir nicht blutleer waren und versuchten Gegenwehr der drohenden Niederlage zu leisten. Es zeigte sich aber, dass dieser Abend mit diesem Vorhaben starke Parallelen zu Don Quijote und seinem Kampf gegen die Windmühlen aufkommen ließ. Egal, jetzt müssen wir eben über die Verlierer-Runde ins Finale einziehen. Wer uns da erwarten wird zeigt die Auslosung in den nächten Tagen.

Schleuderliga vs DC Jockey Allstars (2:10) 

Einzel:
Chrisi (Triple Butz) vs DC Jockey Allstars        2:0
Dominik (Zimbo) vs DC Jockey Allstars            0:2
Adri (Doublemaker) vs DC Jockey Allstars       0:2
Ballack (Carnage) vs DC Jockey Allstars         2:1

Doppel:
Chrisi (Triple Butz) /Adri (Doublemaker) vs DC Jockey Allstars   0:2
Ballack (Carnage) / Kevin (Avalanche) vs DC Jockey Allstars      1:2

Einzel:
Don (Doublemaker) vs DC Jockey Allstars       0:2
Simon (The Device) vs DC Jockey Allstars       0:2
Kevin (Avalanche) vs DC Jockey Allstars          0:2
Ballack (Carnage) vs DC Jockey Allstars          1:2

Doppel:
Ballack (Carnage) / Kevin (Avalanche) vs DC Jockey Allstars     0:2
Simon (The Device ) / Dominik (Zimbo) vs DC Jockey Allstars    0:2

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.