Nachtrag: 1.+2.Liga: Bolde vs Dominguez, Zimbo vs The HO & The Device vs Meutz

Es wurde schon sogar schon besungen mit „Wunder gibt es immer wieder….“, denn so ein Wunder konnte Zimbo am letzten Spieltag vollbringen. Die Zeit war reif, dass es hier The HO erwischte ist allerdings schon etwas verwunderlich. Man durfte eh einen Spieltag bestaunen, an dem es kein Unentschieden aber einen White Wash gab.


1 - 4
Zeit

(The Bolde vs Dominguez)

Dominguez und ein gewonnenes Match – lange mussten wir einschließlich ihm darauf warten. Aber gegen The Bolde konnte er sich, sagen wir mal souverän durchsetzten. Im 1.Leg war Doppel 2 die ihm das 1:0 bescherte. The Bolde aber gewohnt lässig auf Doppel 5 zum sofortigen Ausgleich (1:1). Nun zündete Dominguez aber sein persönliches Feuerwerk und kam über Doppel 12, 16 und anschließend Doppel 2 zu einem verdienten Heimsieg. Durch diese zwei Punkte konnte er sich an The Bolde in der Tabelle vorbei schieben und ist nun im Besitzt von Tabellenplatz sechs. Ein Meilenstein für ihn aber The Bolde hat noch genug Luft ans Ende und damit verbunden an Zimbo – NOCH.


3 - 3
Zeit

(Zimbo vs The HO)

Was war denn da los? Durfte man seinen Augen trauen oder hat der Vorstand heimlich Halluzinogene ins Felsgoldfass eingebracht?
Auf jeden Fall sah zu Beginn alles so aus, als würde es seinen gewohnten Weg gehen. Zimbo tritt gegen einen anderen Schleuderer an und am Ende gewinnt der. Doppel 1 und 0:1 für The HO. Dann aber konnte man etwas beängstigendes beobachten – Zimbo schickte sich an auf Doppel zu werfen. Zu seiner Verwunderung traf er die Doppel 2, was ihm ein 1:1 einbrachte. Und dann, Doppel 4 aber Zimbo ging in Führung. Ein noch nie dagewesenes Gefühl der Freude keimte im Tabellenletzten heran, wurde aber herzlos von The HO mit Doppel 1 umgehend im Keim erstickt (2:2). Aber Zimbo wollte es wissen. Entpuppte sich an diesem Abend zu einer Art Bluthund, der die Fährte zu seinem ersten Sieg aufgenommen hat und das machte nicht nur den Anwesenden Angst, nein, auch sein Kontrahent zeigte sich hiervon beeindruckt.
Die Verwunderungen steigerte sich fast ins Unermessliche, als eben dieser Zimbo mit Doppel 2 plötzlich vor der Chance stand – Geschichte zu schreiben. Vielleicht eine, die niemand groß gelesen hätte, aber es wäre seine gewesen. Die 3:2 Führung – nur noch ein Leg und der Fluch der Sieglosigkeit wäre ad acta gelegt, die Wunder der ständigen Niederlage sie wären geleckt gewesen und dann Krawumm – das Doppel interessierte keinen mehr – 3:3 und es sollte nicht sein. Die Revolution fand ein Ende. Ein Ende aber ohne Schrecken für Zimbo, denn es war geschafft. Der erste Punkt diese Runde ist eingefahren gegen einen Gegner, der so manchem Favoritten diese Saison das Nachsehen gegeben hat.


0 - 4
Zeit

(The Device vs Meutz)

In diesem Spiel wird sich zeigen, was der Punktgewinn von The Device gegen van Haarfort wert war. Mit einem Erfolg würde sich The Device vorübergehend sogar auf den dritten Tabellenplatz verbessern und sich somit etwas Luft im Kampf um den Relegationsplatz verschaffen. Aber Meutz ist diese Runde etwas unberechenbar. Mal läuft es bei ihm sehr gut, dann kann es passieren, dass von jetzt auf nachher nichts mehr geht. Zwei Punkte wären aber auch für ihn extrem wichtig, da er selbst auch im Keller festhängt. Wobei in der 1.Liga alle so dicht zusammenstehen, dass selbst ein Punkt schon Veränderungen in der Tabellensituation nach sich ziehen.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.