Einfach nur – die Ergebnisse

Die Entscheidung in der Kombi-Lösung der Schleuderliga lässt sich deutlich schneller verkünden, als die der Stadt KA. Somit haben wir schon einen Halbfinalisten im Schleuderpokal und auch die beiden Spieltagspartien wurden mit einem Sieger gekürt. Im Anschluss wurden noch ein paar Details geklärt, welche den Auftritt des Schleuderliga eDart Teams Zwo betreffen. Das Ganze wurde zügig und unter sachlichen Gesichtspunkten erörtert und abschließend für gut befunden. Aber nun zu den wirklich wichtigen Dingen im Dartsport. Den Ergebnissen.


0 - 3
Zeit

Da hatte sich der zweimalige Pokalsieger Carnage doch mehr erhofft, als letztendlich nur mit leeren Händen dazustehen. Aber er hatte niemand geringeren als Don „The Doublemaker“ an seiner Seite. Und der machte mit Carnage da weiter, wo er letzte Saison in Runde eins aufgehört hatte. Er ließ seinem Widersacher nicht viele Möglichkeiten in der Partie und wenn diese nicht genutzt werden, dann spiegelt sich das eben in einem klaren 0:3 wieder. Jetzt kann Carnage aber den Fokus voll auf den Ligabetrieb legen und sich dort der Aufgabe „PlayOff Teilnahme“ widmen. Der Doublemaker hingegen zieht durch den Sieg in die nächste Runde ein, welche das Halbfinale im Pokal darstellt.


0 - 3
Zeit

Nüchtern betrachtet, wenn man sich die Zahlen so anschaut, könnte man zu dem Schluss kommen – klare Geschichte. Wer aber in der Ruhmeshalle, der Schleuderscheune war, der konnte sehen, dass Dominguez mehrfach die Chance hatte, Triple Butz ein Leg zu entreißen. Aber die eklatante CheckOut Schwäche brach im quasi das Genick. Schon im 1.Leg, Dominguez im Finishbereich, da turnte Triple Butz noch seelenruhig im Bereich von 160 rum. Ausgegangen ist es 0:1. Und so kann man die nächsten beiden Leg’s ebenso zusammenfassen. Chance vertan, egal, dann nächstes Jahr. Und Triple Butz hatte gestern Glück, dass Dominguez die Doppel nicht traf, denn in Runde 2, gegen wen es auch immer gehen mag, kann er sich so eine Schwäche nicht erlauben. Die dürfte dann nämlich auch für ihn Konsequenzen haben.


1 - 4
Zeit

Das Management des Apex Predator ist über die neuerliche Niederlage selbstversändlich NOT AMUSED. Denn dadurch dürfte der PlayOff Zug nun wirklich abgefahren sein und das war ja das erklärte Ziel des Herrn. Da hilft auch kein DB-Fahrplan mehr weiter. Der Linksdatscher sieht der demnächst einläutenden heißen Phase etwas gelassener entgegen. Obwohl auch er sich mit seinen jetzt schon 9 absolvierten Begegnungen auch nicht mehr so viele Ausrutscher erlauben darf. Für den Moment erfreut er sich aber auf jeden Fall am Erreichen des 2.Tabellenplatzes.

4 - 0
Zeit

Die Vorzeichen dieser Partie waren von Anfang an klar. The Lizard, der Austausch Darter für den geschiedenen The Wizard, wollte zumindest ein Leg Don abjagen. Leider wurden seine Bemühung von Seiten des Doublemakers geradezu torpediert und binnen kürzester Zeit mit einem 4:0 zementiert. Da sich The Lizard aber auch gerade in der Aufbauphase befindet, richtet sich sein Augenmerk vor allem auf einen konstanten wurd beim Linksauslegen. Das kann ansonsten in der Form keiner aus der Schleuderliga!

 

 

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.