Dominguez siegt im Spitzenspiel!

Am heutigen 4. Spieltag der Schleuderliga stand das absolute Topduell zwischen  den letztjährigen Playoffteilnehmern Dominguez und The Avalanche an. Eines vorweg – Das Spiel hielt was es versprach.

Das erste Leg begann zunächst ausgeglichen. Mitte des ersten Legs konnte sich dann The Avalanche mit einer fulminanten 160 das erste Mal absetzen. Im Finishbereich angekommen ereignete sich bei einem Reststand von 64 für Avalanche eine kuriose Szene. Diese machte er mal eben mit einer S16 und T16 aus. Hiermit nochmal zur Erinnerung: Wir sind hier nicht beim E-Dart!!!. Diesen Fauxpas korrigierte er aber gekonnt mit der nächsten Aufnahme und sicherte sich über die D10 verdient das erste Leg. Im zweiten Leg kam Dominguez besser ins Spiel. Jedoch war ihm auch hier The Avalanche immer einen kleinen Schritt voraus und sicherte sich das 2:0 mit seinem 27.Pfeil und einem 60er Finish. Wer jetzt gedacht hat, dass damit Dominguez der Zahn gezogen wurde, wurde schnell eines Besseren belehrt. Was der Vizemeister in den darauffolgenden drei Legs schleuderte war eine absolute Machtdemonstration. In fast jeder Aufnahme fand mindestens ein Pfeil die T19. Sogar ein 16 Darter war zwischendurch möglich. Selbst ein Robin Hood mit anschließendem Reifenwechsel brachte ihn nicht aus seinem unwiderstehlichen Score-Modus. So sicherte sich Dominguez die Legs 3,4 und 5 zur 3:2 Führung ohne The Avalanche, der in dieser Phase alles andere als schlecht spielte, nur einen Hauch einer Chance zu lassen. Nun war es Avalanche der vor dem letzten Leg mit dem Rücken zur Wand stand und um zumindest einen Punkt kämpfen musste. Mit einem starken 72er Schnitt schleuderte er sich aber schnell in den Finishbereich. Trotz eines komfortablen Vorsprungs verpasste The Avalanche daraufhin ein Doppel nach dem anderen. So kam es wie es kommen musste. Nach zuvor 19 vergeben Darts von Avalanche sicherte sich Dominguez, über die D2, den Sieg.

Fazit: Ein richtig starkes Spiel von beiden Schleuderern indem ein 3:3 eventuell das gerechtere Ergebnis gewesen wäre. Trotzdem großes Kompliment an Dominguez. Mit einem 0:2 im Rücken so aufzuspielen ist großes Dart-Kino. Für The Avalanche bleibt der Trost, dass er trotz des schweren Startprogramms mit 5 Punkten aus 4 Spielen noch absolut im Soll ist und sich in den nächsten Spielen wieder auf die Playoffplätze schleudern kann.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.