2.Liga + 1.Runde Schleuderpokal: Dominguez forderte The HO – Deutliche Datz von Carnage

Zu Anfangs dachte man im Schleuderliga Match, dass am Ende eine dicke Überraschung möglich wäre. Die Spitze der 2.Liga ist trotzdem enger
zusammen gerutscht.
Im Pokalspiel konnte der leicht favorisierte Carnage nicht gestoppt werden. Auch nicht von einem Apex Predator.



3 - 3
Zeit

(Dominguez vs The HO)
Da hätte er es fast geschafft. Aber eben nur fast. Dominguez zeigte im Match gegen The HO eine sehr solide Leistung und konnte HO vor arge Probleme stellen. Das 1.Leg ging nach einigem hin und her mit Mad House (Doppel 1) an eben diesen Dominguez 1:0. Sein Gegenpart schaffte zwar im anschließenden Leg, postwendend den 1:1 Ausgleich durch Doppel 2. Man konnte aber erkennen, dass sich der Tabellenvorletzte schon was vorgenommen hat. Dies bestätigte er auch im 3.Leg, welches er sich aneignen konnte und das mit einem hohen Score, wenngleich das Doppel für den CheckOut, mit Doppel 1 nicht gerade das beliebteste ist. Eine Stimme aus dem „Off“ konnte sich die Bemerkung nicht verkneifen, dass bis zu diesem Zeitpunkt, noch kein Highfinish angeschrieben wurde.
Diesen Umstand wollte Dominguez schnellstens der Vergangenheit angehören lassen, konnte aber mit Doppel 2 die in ihn gesteckten Erwartungen, gekonnt nicht erfüllen. Die 3:1 Führung war ihm trotzdem sicher. Nun wurden die Darts von The HO schon rutschiger, da ihm langsam bewusst wurde, dass er hier bestenfalls mit einem blauen Auge und einem Unentschieden die Heimreise antreten wird und schlimmsten Falls geht er ganz leer aus. Angetrieben von der Angst im Nacken konnten sich HO aufraffen, und schaffte vorläufig den Anschluß mit Doppel 16. Nun lautete das Zwischenergebnis 3:2 und ein Leg sollte noch folgen. Dieses Leg war der Knackpunkt für Dominguez, da er alles traf aber nicht die hohen Zahlen. Resultierend aus dieser Leistung – das 3:3 Unentschieden durch Doppel 10.


1. Schleuderpokal Runde
(Carnage vs Apex Predator)
Eine Überraschung hätte man gerne gesehen oder zumindest ein spannendes Match. Aber der Rekordpokalsieger hatte anscheinend andere Pläne an diesem Abend. Vielleicht ein Date, Magenprobleme oder es einfach nur eilig. Denn das 0:3 ist so schnell von statten gegangen, dass der Text obwohl er sehr kurz ist, schon das dreifache an Zeit benötigt hatte.

Doppel 4 folgte Doppel 16 und nochmals Doppel 16 und machten kurzen Prozess mit Apex Predator. Somit erreicht Carnage als Zweiter Spieler, nach The Bolde, die nächste Runde. Für Apex ist leider schon wieder Schluss.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.