1.+2.Liga: Der Maker mit der Möglichkeit sich abzusetzen – Ibracadabra vor Werbedeal mit Waschmittelhersteller

Beschränkungen sind auch für die Schleuderliga bindend und so wird es richtig gemütlich werden am kommenden Mittwoch. Neben den sechs Akteuren am Board wird es nur noch vier Zuschauer geben, die dem Spektakel live beiwohnen können. Und Butz will seine schwarze Serie gegen den Doublemaker reißen lassen, The HO möchte auch mal wieder einen Erfolgserlebnis und wie man im Ibracadabra Duden nachlesen kann, wurde das Wort Niederlage dort gestrichen.


4 - 0
Zeit

(The Doublemaker vs Triple Butz)

Es sind ein paar Tage vergangen seit seinem letzten Match gegen The Device und dem „unnötigen“ Punktverlust durch das 3:3.Aber dennoch steht der Doublemaker ganz oben in der Tabelle und schaut auf den Rest des Meute hernieder. Triple Butz hätte beinahe noch ein Unentschieden gegen van Haarfort geholt, musste diesen am Ende aber mit 2:4 die Oberhand lassen. Die Lage für Butz ist nicht allzu rosig. Tabellenende, jetzt gegen den Tabellenführer und die Statistik der beiden im Hinterkopf. Diese ist so mies, wie die der Schalker in der Bundesliga. Bei 5 Spielen (aus Sicht von Triple) 0 Siege 1 Unentschieden und 4 Niederlagen bei 8:19 Legs. Wenn man Geld setzten müsste um am Ende der Partie mehr zu haben, sollte man lieber nicht auf Triple Butz setzen. Aber jede Serie geht einmal zu Ende – warum nicht jetzt am Mittwoch.


3 - 3
Zeit

(The HO vs Dominguez)

Das 0:4 von The HO aus der Vorwoche gegen Ibracadabra hört sich natürlich chancenlos an, dass dem nicht so war konnte jeder der Anwesenden persönlich in Augenschein nehmen. Nun kommt mit Dominguez der Vorletzte zum Duell ans Oche. Sein Spiel ist wie ein Fähnchen im Wind. Mal klappt nichts und dann geht fast alles. So geschehen im Match zwischen ihm und The Lizard, als er sich erst im Entscheidungsleg geschlagen geben musste, aber auch dort noch selbst die Chance auf ein 3:3 hatte. Mit einem Sieg könnte sich The HO im Mittelfeld so langsam festsetzten und für Dominguez brechen dann ganz, ganz schwere Zeiten an.


3 - 3
Zeit

(Ibracadabra vs The Bolde)

Drei Spiele, drei Siege und bisher nur ein Leg abgegeben. Was soll man da sagen bzw schreiben? Die Lok auf zwei Beinen wird, und ich hoffe er verzeiht es mir, auch vor The Bolde nicht Halt machen. Es scheint diese Runde wirklich so, als ob der Gang ins Kloster, in der kurzen Sommerpause, Ibracadabra mental so weit nach vorne gefestigt hat, dass der Wunsch aus Liga zwei raus zukommen nur Realität werden kann ganz ohne Räucherstäbchen, Kerzen anzünden oder Voodoo-Tänzen.
The Bolde hat selbstverständlich nichts zu verlieren und hätte auch kein Problem damit, eine ähnliche Überraschung biblischen Ausmaßes zu vollbringen, wie es letzte Woche The Device mit seinem Erdrutschsieg gegen den haushohen Favoriten Carnage gemacht hat. Aber wenn alles so abläuft wie die Spieltage zuvor, bekommt der Weiße Riese bald ein neues Werbegesicht.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.