1.+2.Liga: Anspannung bei allen Schleuderern der 1. Liga! The Device will den Titel!

Durch die Niederlage von The Avalanche am letzten Spieltag, sind The Doublemaker und van Haarfort auf jeden Fall in den PlayOff’s, auch wenn die Reihenfolge sich noch ändern kann. Um den letzten Platz kämpfen Carnage, The Avalanche und Triple Butz. Letzterer benötigt dafür vier Punkte aus den letzten beiden Partien und muss hoffen, dass Carnage nicht nur das Match gegen ihn verliert, sondern auch das gegen van Haarfort.

The Device hingegen kann heute die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg ins Oberhaus der Schleuderliga perfekt machen. Was er dazu allerdings brauch ist ein Sieg – nur ein Sieg.


4 - 2
Zeit

(Carnage vs Triple Butz)

Die beste Ausgangslage für den letzten PlayOff Platz besitzt Carnage. Und wer ihn kennt, der weiß, dass er sich das nur ungern nehmen lässt. Benötigt wird auch nur ein Punkt aus zwei Spielen, da er ein sehr hohes Leg“Guthaben“ vorweisen kann. Da bis jetzt auch „nur“ Pokalsieger in der Vita vorkommt, sollte sich Triple Butz darauf gefasst machen, hier auf enorme Gegenwehr zu stoßen, da auch er seine minimale Chance nicht ungenutzt lassen möchte. Dann muss es aber besser laufen für Triple als in der Vorrunde. Da hatte er beim glatten 0:4 für Carnage immer nur die Rücklichter von ihm zu sehen bekommen. Das Match hat potenzial sehr spannend zu werden. (Hinspiel 0:4 für Carnage)


4 - 0
Zeit

(van Haarfort vs The Avalanche)

Um die PlayOff Quali zu umgehen, muss van Haarfort seine letzten beiden Matches gegen The Avalanche und Carnage mit Siegen beenden, denn der Doublemaker besitzt das bessere Legverhältnis und würde direkt ins Finale einziehen. In der Hinrunde konnte sich Haarfort knapp behaupten und hätte sicher nichts dagegen, wenn es wieder so ausgehen würde. Er ist sich allerdings um die Wurfqualität des The Avalanche’s bewusst und auch die schlechte CheckOut Quote aus dem Dominguez Spiel wird wohl eine Ausnahme gewesen sein.
An den wirklich letzten Strohhalm will sich heuer The Avalanche klammern, zu ärgerlich war die unnötige und überraschende Niederlage gegen Dominguez. Somit hat er sich die gute Ausgangslage zunichte gemacht, wird aber, und das zeichnet ihn eben aus, auch im Spiel gegen Haarfort alles auf eine Karte setzten und versuchen das Match zu seinen Gunsten zu entscheiden. (Hinspiel 2:4 für van Haarfort)


3 - 3
Zeit
Ist das die mögliche Pose nach dem Match?

(The Doublemaker vs Linksdatscher)

Auf- und Abstiegskrimi in dieser Partie. Die Aufgabe sollte eine eher leichtere für den Doublemaker sein. Sollte, denn was in der Scheune alles passieren kann, dass musste schmerzlich The Avalanche erfahren. Gewinnt der Maker das Match gegen den Datscher, so hat er das Finale so gut wie sicher, da sein Mitbewerber van Haarfort somit seine Paarungen gewinnen muss. Nimmt man das Hinspiel zu rate, so sieht die Sache für den Linksdatscher nicht gut aus. Dort hagelte es eine 0:4 Pleite. Und weil wir es gerade vom Datscher haben. Der muss schauen, dass er das Ergebnis so positiv als nur möglich gestalten kann, denn im direkten Vergleich mit Dominguez, wird es am Ende vermutlich nur darum gehen, wer das positivere Legverhältnis vorweisen kann. Und Dominguez darf noch gegen Triple Butz nach seinem Urlaub ans Board. (Hinspiel 0:4 für The Doublemaker)


4 - 0
Zeit

(The Device vs Apex Predator)

Schafft er es und belohnt sich somit selbst für eine klasse Runde oder macht er es nochmal spannend in dem er das Relegationsticket bucht? Ich denke er will Meister werden und ohne Niederlage, als einziger Schleuderer, diese Saison beenden und nächste Runde im Oberhaus gegen die Neuen antreten. Davor hat aber der Terminkalender noch das Match gegen Apex Predator gesetzt und wie schon in den anderen Begegnung zu lesen war, zählt auch für ihn nur ein Sieg. Bei einem Unentschieden würde er eben Meutz den Vortritt lassen, das Ticket für die 1.Liga zu lösen. Ob er da hilfreich ist, sich die Statistik vergangener Spieler anzusehen? In diesem Fall wohl eher nicht, da hier nur ein Sieg zum Vorschein kommt. Apex Predator kann dem Spiel hingegen völlig entspannt entgegen sehen, da er nichts zu verlieren hat. Schon in der Vorrunde trotzte er Device ein 3:3 ab und das ist auch hier wieder im Bereich des machbaren. (Hinspiel 3:3 Unentschieden)

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.