Schleuderliga

Schleuderliga +++Spieltags Review+++ 18.10.

Ergebnisse

MannschaftLegsSpielausgang
Don „The Doublemaker“4Sieg
Meutz1Niederlage

Don „The Doublemaker“ oder bald Don „The Mean Machine“ entwickelt sich langsam zum absoluten Topfavoriten auf die Meisterschaft. Unaufhaltsam pflügt der Schleudermeister von 2017 durchs Teilnehmerfeld. Bis jetzt konnte Apex Predator ihm als einziger richtig Paroli bieten. Sein letzter Mitbewerber auf den Tagessieg Meutz, konnte ihm leider nicht einmal ansatzweise gefährlich werden. Lediglich bei Stande von 3:0 lies er ihn ein Leg gewähren, sodass am Ende für Meutz leider nur das 4:1 und die Rote Laterne übrig blieb. Meutz setzt seine Hoffnung jedoch in van Haarfort, der ihm den Laternenplatz noch streitig machen könnte, ja falls er seine Partie gegen Triple Butz mit 0:4 verlieren würde.


Ergebnisse

MannschaftLegsSpielausgang
Linksdatscher4Sieg
The Lizard2Niederlage

Dieses Ergebnis musste beiden Schleuderern doch bekannt vorgekommen sein. Zumindest fast. Denn im Gründungsjahr der Schleuderliga gab es diese Begegnung schon einmal. Auch damals hieß der Sieger Linksdatscher mit 3:1 (es wurden nur vier Legs gespielt). Heute wurde bis zum 5.Leg immer abwechselnd das selbige gewonnen (1:0,1:1,2:1,2:2,3:2,4:2) bevor Linksdatscher das entscheidene Break schaffen konnte und auch das 6.Leg sicherte. Damit wird klar, dass der Blick des Wizard’s sich langsam Richtung Keller wendet während de Datscher das Mittelfeld der Liga unsicher macht.


+++Topspiel des Spieltages+++

Ergebnisse

MannschaftLegsSpielausgang
Simon „The Device“1Niederlage
Zimbo114Sieg

Kurz, sehr kurz keimte Hoffnung für die Überraschung aller Überraschungen auf. Dann nämlich, als The Device das erste Leg gegen Zimbo11 gewinnen konnte. Auch das massig vorhandene Publikum feierte mit stehenden Ovationen diesen Leg-Sieg wie den Meisterschaftsgewinn der PDC. Zum Bedauern aller Anwesenden lief schon wieder alles ab dem 2.Leg wie gewohnten ab. Zimbo, der nach eigener Aussage kaum trainiert, sicherte sich auch das 3.-5. Leg und kam so zu einem 4:1.

The Device war natürlich schon lange vor dem Einwerfen klar, dass es heute nur um Schadensbegrenzung geht. Dieses Vorhaben konnte er leider nicht über das gesamte Match umsetzten. Man muss aber auch anerkennen, dass Zimbo im Moment, aus welchen Gründen auch immer, eine ziemlich starke Runde spielt.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.