Sommerpause sinnvoll nutzen = Freundschaftsspiel bestreiten

Die doch lange Sommerpause galt es sinnvoll zu nutzen. Aus diesem Grund haben wir uns auf ein Freundschaftsspiel verständigt gegen unsere Freunde von den DC Black Lions. Und wenn das Teilnehmerfeld auch nicht vollständig war, so ist es wieder ein riesen Spaß gewesen, bei dem auch Dart gespielt wurde – mit Überraschungen. Getroffen hat man sich im Casino Monte gegen 19:30 am heißesten Tag der Woche, der gleichzeitig auch geprägt war durch seine unmenschliche Schwüle. Nicht verwunderlich also, dass das Gedränge am aufgestellten riesen Ventilator schon während der ersten Partien lustig mit anzusehen war und sich im Verlauf des Abends auch noch steigern sollte. Da wurden nämlich diverse Herrschaftsansprüche erhoben, um sich so einen kühlen Rechenkopf und trockene Hände zu sichern. Behelfskapitano auf Seiten der Schleuderliga war an diesem Tag Masel alias The Bolde, der seine Sache weitestgehend gut über die Bühne brachte. Das die Begrüßung und das Prozedere vor dem ersten Dart auf Grund der Hitze von ihm stark gekürzt wurde sein ihm verziehen. Während der B-Kapitano aus einem Kader von David, Markus, Mugel und Chrisi „Triple Butz“ wählen konnte, später gesellte sich noch Simon dazu, hatte es die Kapitänin der Lions Lorena schon schwerer, da sie noch auf Nachzügler Norman warten musste, damit sie nicht selbst spielen muss. Zum Gefallen aller und ich meine ALLER, tat ihr Norman den Gefallen nicht und tauchte erst kurz vor dem ersten Dartwurf auf. Somit musste sie spielen und tat das auch wirklich gut! Als erstes konnte sich Mugel davon überzeugen, denn er durfte den zwischenzeitlichen Ausgleich gegen sie hinnehmen. Hämische Kommentare und Zwischenrufe seiner sogenannten Mannschaftskollegen inbegriffen. Letztlich konnte er das Match aber noch für sich entscheiden. Markus konnte sich gegen Martin genauso wie David gegen Marion durchsetzen. Masel hatte gegen Hardy leider das Nachsehen. Zwischenstand nach den Einzeln: 3:1 für die Schleuderliga. Das Brüder Doppel Masel & Chrisi fuhren den nächsten Sieg ein und David & Mugel den Wagen an die Wand. Marion und Norman hatten aber die Chance auf Sieg, während David und Mugel – Martin und Hardy den Vortritt lassen mussten. Zwischenstand: 4:2

Dann kam die ergebnisorientierteste Phase im Spiel der Liga. Alle vier Einzel und die folgenden beiden Doppel wurden positiv zu unseren Gunsten abgeschlossen. Was aber nicht außer Acht gelassen und erwähnt werden muss, auch Markus konnte nur mit 2:1 gegen Lorena gewinnen, die aber schon in diesem Match mit 0:1 in Führung ging und sich immer weiter steigerte. Rädelsführer Markus „Affe“ (hatte die lautesten Kommentare zusammen mit David nach Mugel’s Match rausgehauen) wurde in dieser Partie schon richtig nervös und war nach der Partie ganz ruhig. Zwischenstand:10:2

Von den abschließenden Einzeln gingen dann aber drei an die Black Lions und nur noch eines an die Schleuderliga.
Den absoluten Höhepunkt lieferte an diesem Abend aber das Match zwischen David und Lorena. Das die Kapitänin der Lion’s einen soliden Dart werfen kann, das haben, wie schon weiter oben erwähnt, Mugel und Markus zu sehen bekommen. Was Mitspieler David in dieser Zeit gemacht hat? Man kann nur mutmaßen. Gut gelaunt trat er bei seinem letzten Auftritt ans Board um nur Minuten später konstatiert festzustellen, dass Lorena blitzsauber mit 1:0 in Führung gegangen ist. Angetrieben von purer Angst hier Schiffbruch erleiden zu müssen, konnte er durch einen guten Zwischenspurt die 0:1 Scharte mit dem 1:1 ausgleichen. Ermutigt des Punktgewinns und das auch Markus das Spiel gedreht hat, sah er sich womöglich schon als Sieger. Und es kam wie es kommen musste – Lorena legte einen Gang zu und unser David würgte den Motor ab. Übersetzt bedeutet das die David Gogge ist gesunken und Lorena hat völlig verdient das Match mit 1:2 für sich entschieden. Da war die Freude nicht nur im Team der Lions groß. Aber wir wären kein Team, wenn wir ihn nicht noch weiter damit aufgezogen hätten haben aber später aber auch tröstende Worte für ihn gefunden. Kopf hoch David! Abschließend sei gesagt, geiler Abend, der dann im Sympathie endete, jedoch nicht ohne zu vereinbaren, dass die Black Lions eine Revanche haben wollen. Bekommen sie 😉

Team: Kapitano Masel (The Bolde), David (Dominguez), Mugel (v.Haarfort), Markus (Ibracadabra), Chrisi (Triple Butz) und Simon (The Device)


Freundschaftsspiel:
Schleuderliga NBEDL vs DC Black Lions, 11:5 Spiele, 24:15 Legs

Die Partien im Überblick:
Einzel:
Markus (Ibracadabra) vs Black Lions (Martin)       2:1
David (Dominguez)
vs Black Lions (Marion)         2:0
Masel (The Bolde) vs Black Lions (Hardy)           0:2
Mugel (van Haarfort) vs Black Lions (Lorena)      2:1

Doppel:
Masl (The Bolde) / Chrisi (Triple Butz) vs Black Lions (Marion / Norman)    2:1
Mugel (van Haarfort) / David (Dominguez) vs Black Lions (Martin / Hardy)  0:2

Einzel:
Chrisi (Triple Butz) vs Black Lions (Norman)      2:0
Markus (Ibracadabra) vs Black Lions (Lorena)   2:1
David (Dominguez)
vs Black Lions (Hardy)        2:0
Simon (The Device) vs Black Lions (Martin)       2:0

Doppel:
Mugel (van Haarfort) / Masel (The Bolde) vs Black Lions (Marion / Norman)   2:0
Markus (Ibracadabra) / Simon (The Device) vs Black Lions (Hardy / Martin)   2:0

Einzel:
Chrisi (Triple Butz) vs Black Lions (Hardy)       0:2
David (Dominguez) vs Black Lions (Lorena)    1:2
Masel (The Bolde) vs Black Lions (Marion)     1:2
Mugel (van Haarfort) vs Black Lions (Martin)   2:1

 

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.