Nachgefragt bei „Carnage“

Im zweiten Teil der großen Interview-Serie gab sich Carnage die Ehre und stand Star-Reporter Kevin H. Rede und Antwort. Eigentlich die Gelegenheit um Carnage mal von einer anderen Seite kennen zu lernen…(?)


Servus Ballack, mit dir konnte die Schleuderliga einen der ersten Neuzugänge 2016 verbuchen. Erzähl uns doch mal kurz wie der Kontakt zustande kam und warum Du dich für diese Liga entschieden hast!

Hallo liebe Schleuderfans, 

wie es genau zum ersten Kontakt gekommen ist, weiß ich gar nicht mehr so genau. Irgendwann habe ich mitbekommen, dass in „Uwe’s Schleuderbude“ damals schon regelmäßig gezockt wurde und ich war auch ein bisschen enttäuscht darüber, dass man mich so lange im Unklaren gelassen hatte. Vielleicht wollte mich der Hausherr damals schon ganz gezielt ausgrenzen – in weiser Voraussicht, was ihm ansonsten bevorstehen würde. Aber mit meinem Charme und meinem Talent konnte ich letztendlich alle davon überzeugen, dass die Liga mich braucht.

Noch ungeschlagen in der Saison (wettbewerbsübergreifend) hast du sicherlich den ein oder anderen Zuschauer und sicherlich auch den ein oder anderen Mitspieler überrascht. Die Saison ist noch recht jung und trotzdem kann man schon einige Tendenzen sehen. Wie siehst du deine Leistung? Und wie siehst du Qualität in der Liga? Wer gehört zu deinen Favoriten auf die Playoff-Plätze?

Ähnlich wie beim Fußball ist mir auch beim Dart ein gewisses Talent einfach in die Wiege gelegt worden. Dass es natürlich direkt so gut klappt, damit hätte ich nicht gerechnet. Schließlich war es von der elektrischen Dart-Scheibe in meinem Kinderzimmer bis heute auch ein langer Weg OHNE Dart. Aber das ist wohl wie Fahrrad fahren – irgendwie verlernt man es nie ganz 😉  

 

Mit meinen Leistungen bin ich daher insgesamt sehr zufrieden, wenngleich ich der Einzige zu sein scheine, der diese nicht überbewertet. Ich denke die Qualität in der Liga wird immer besser und die Kräfteverhältnisse sind sehr ausgeglichen – Jeder kann wirklich Jeden schlagen. Demnach ist es für mich auch zu früh einen oder mehrere Favoriten auszumachen. „The Avalanche“ hat bisher auch einen unglaublich guten Score und „Meutz“ hat natürlich einen überragenden Heim-Vorteil. Wenn man tagtäglich auf dem Liga-Parkett trainieren kann, dann muss man ihn zwangsläufig für die Playoffs auf dem Zettel haben. Aber für eine Überraschung ist sicherlich jeder gut.

„Carnage“ so nennst du dich! Ist der Name schon Programm? Und was steckt noch dahinter?

Den Namen Carnage habe ich mir von einer Comic-Figur aus den Spiderman-Comics abgeschaut. Ob der Name bereits Programm ist, das sollten vielleicht besser meine bisherigen Gegner beantworten – die deutsche Übersetzung lautet jedenfalls  „Gemetzel“, „Blutbad“ oder „Massaker“

„Carnage – Red Bull der Schleuderliga“ (Quelle: bild.de) Kannst Du dir diesen Vergleich erklären? Des Weiteren wird dir und „the Wizard“ ein zerstrittenes Verhältnis vorgeworfen. Klär uns doch mal kurz auf ob an diesem Gerücht etwas Wahres dran ist!

Auch bei der Pressekonferenz vor der ersten Pokalrunde habe ich es schon gesagt: Ich sehe mich nicht als das „Red Bull Leipzig“ der Liga. Ich denke dass da von gewissen Personen im Hintergrund sehr viel Politik gegen mich gemacht wird. Warum das so ist kann ich nicht sagen. Sicherlich hat der Sieg in der ersten Pokalrunde gegen „the Wizard“ noch zusätzliches Öl in (sein) Feuer gegossen. Und die gemeinsamen Mittagspausen im Geschäft tragen auch nicht gerade zur Abkühlung der Gemüter bei. Aber ich halte es da mit Oliver Kahn: Es ist mir lieber alle in der Schleuder-Arena sind gegen mich. Das spornt mich nur noch mehr an. Und unter Druck spiele ich sowieso am besten.

Zurück zum sportlichen!

Erzähl uns doch mal kurz mit was für Pfeilen du schleuderst! Wie sehen deine Trainingseinheiten aus? Und wie bekommt man den perfekten „Dartkörper“?

Ich persönlich schleudere mit HARROWS Supergrip Darts (22g). Diese Pfeile sind sehr leicht und haben einen extrem kurzen „Shaft“. Das kommt meinem Wurfstil am besten entgegen. Beim Training ist es bei mir so wie bei den scheiß Strebern in der Schule, die NIE gelernt haben und immer eine Eins geschrieben haben. Im Gegensatz zu denen ist es bei mir aber wirklich (fast) so. Im Vorbeigehen schleuder ich zu Hause mal zwei, drei Pfeile auf die Scheibe, aber als Training würde ich das tatsächlich nicht bezeichnen. Vielleicht ist der Schlüssel zum Erfolg tatsächlich meine eiserne Disziplin, was die Ernährung betrifft. Im Gegensatz zum Fußball, wo es mir egal ist, was ich vorher esse, achte ich vor Dart-Spielen ausdrücklich darauf, nur leichte Kost zu mir zu nehmen. Und natürlich liegt der Schlüssel zum Erfolg in einem ausgewogen Bier-Konsum-Verhältnis. Zu wenig fördert die Nervosität, zu viel ist wiederum hinderlich. Das genaue Mengenverhältnis bleibt aber mein Geheimnis. Das ist ausschließlich in meinen Kopf – und eine schriftliche Kopie in einem Schweizer Bankschließfach.

Was sind deine Ziele in dieser Saison? Und bleibst du auch kommender Saison der Schleuderliga erhalten.

Mein primäres Ziel ist natürlich das Erreichen der Playoffs. Auch wenn ich bisher noch eine weiße Weste habe, so werden die ersten Niederlagen zwangsläufig kommen – speziell vor meinem nächsten Gegner habe ich da großen Respekt. Ob ich dann als Tabellenerster oder -vierter in die Playoffs gehe ist mir egal. In diesen K.O.-Spielen ist sowieso alles möglich. Im Pokal möchte ich natürlich so lange wie möglich dabei bleiben – auch wenn die Doppelbelastung natürlich kein Zuckerschlecken ist. 

Ob ich nächstes Jahr noch dabei sein werde steht aktuell noch in den Sternen. Im Dart soll man schließlich nie „nie“ sagen. Bisher gehe ich aber von nichts anderem aus. Wenngleich ich mich zugegebenermaßen auch schon nach Flugtickets nach England umgeschaut habe 😉

Vielen Dank Carnage für das Interview. Wir werden dich weiterhin im Auge behalten, in naher Zukunft noch viel von dir hören und würden uns freuen wenn du uns auch dann wieder Rede und Antwort stehst. Bis die Tage.

Selbstverständlich. Vielen Dank für das Interview.

Und ich würde an dieser Stelle gerne noch meine Mama grüßen. 

Gut Dart!

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.