Herber Rückschlag für Carnage – Doublemaker hat das Ticket schon in der Hand

Oh oh – würden die Drei Teletubbies wohl zum Besten geben, nachdem sie das Ergebnis von Carnage gezeigt bekommen hätten. Für ihn heist es ab sofort „Nur Siege zählen jetzt noch“! Der Doublemaker hat das Ticket für die PlayOff’s zwar schon in der Hand, gelöst ist es noch nicht. Es wird sehr spannend auch am Ende der Tabelle, beim Thema „Rote Laterne“ darf man weiter gespannt sein.


Ergebnisse

MannschaftLegsSpielausgang
Carnage2Niederlage
Meutz4Sieg

Was als Vermutung begann, sollte sich am Ende der Partie doch bewahrheiten. Carnage unterliegt Meutz, obwohl die ersten beiden Legs eine Vorführung in Sachen Darts waren. Zweimal Durschnitt von 60 oder darüber und eine Wahnsinns Checkout Quote. Aber dann kam der Einbruch im Spiel des Carnage und Meutz war zur Stelle und nutze diese sofort gnadenlos aus. Und das nicht einmal mit einer überdurchschnittlichen Leistung, denn sein Kontrahent machte es ihm relativ einfach, da er aber auch wirklich nichts mehr traf. So gewann der Meutzer vier Leg’s in Folge und sicherte sich damit den Sieg, konnte somit wieder zum Mittelfeld der Liga aufschließen und ist gewappnet für die nächsten Aufgaben. Die Niederlage für Carnage kommt aber zu einem äußerst ungünstigen Moment, ist sie doch gleich zu setzten mit der Aufgabe, alle Spiele zu gewinnen, die ihm bis zum Rundenende noch bevorstehen.

 


Ergebnisse

MannschaftLegsSpielausgang
Dominguez4Sieg
The Lizard0Niederlage

The🦎 und die Doppel – sie werden wohl so schnell keine Freunde. Auch wenn man sagen muss, dass Dominguez völlig entgegen allen bisherigen Auftritten zum Trotz, die ersten Leg’s 2+3 jeweils mit dem 1.Dart auf Tops für sich entschied. Danach stand es in der Summe schon 3:0 aber auch The Lizard hatte im 1+2 Leg jeweils die Chance zum CheckOut. Das 4.Leg jedoch sprengte den zeitlichen Rahmen und man sah sich der Gefahr ausgesetzt, dass wir das Champions League Spiel zwischen dem FC Lederhosen und dem FC Fish&Chips verpassen könnte. Wenn man da schon so schlau gewesen wäre wie nach dem Spiel……ein Schelm der böses denkt!
Kommen wir aber genauer zu Leg 4 und den Vorkommnissen während der Aufnahme. Als erstes erreichte The 🦎 den Finishbereich und versuchte sich sogleich an dessen Überwindung. Mit einigen Darts Verspätung gesellte sich anschließen auch Dominguez dorthin und der Alptraum der Turnierleitung hatte begonnen. Immer im Wechsel versuchte nun The Lizard und Dominguez das jeweilige Doppel zu treffen, wobei die Echse einige Male den Draht (Spider) erwischte aber es dennoch knapp verfehlte. Die für Dominguez schier unüberwindbare Aufgabe lautete bei 7 Rest, zuerst die 3 danach die Doppel 2 zu Treffen. Wie oft Triple und Doppel 3 getroffen wurde? Es wurde aufgehört zu zählen. Nach 30 Runden a 3 Darts, war Ibracadabra so freundlich eine Runde Zielwasser zu spendieren, was The Lizard spontan zur Feststellung brachte „…und jetzt hol ich das Unentschieden“! 5 Runden später war es dann die Mad House (Doppel 1) die Dominguez den Sieg und das 4:0 brachte.


Ergebnisse

MannschaftLegsSpielausgang
Don „The Doublemaker“4Sieg
van Haarfort2Niederlage

Ein ganz anderes Match sahen die anwesenden Zuschauer beim Aufeinandertreffen des Doublemakers gegen van Haarfort. Schon beim Einwerfen gelangen dem Doublemaker einige schöne Scores und van Haarfort hatte Freude am Doppel treffen. Es war also angerichtet. Linksdatscher stellte noch vor Beginn die Frage, mit welchem seiner drei Sets van Haarfort eigentlich beginnen will. Ausbullen ging an Haarfort wie das 1.Leg, welches Haarfort mit dem 2.Dart auf Doppel 10 eintüten konnte. Don zeigte sich davon allerdings unbeeindruckt und glich seinerseits umgehend, aber mit dem ersten Versuch auf Doppel 16 aus. Die Zeit die zwischen diesen beiden Legs verstrich war derart kurz, dass einem pünktlichen Beginn der UEFA Übertragung bis dato nicht mehr im Wege stehen sollte. Und da das mit dem eigenen Leg Anwurf so schön funktionierte hat, zog auch van Haarfort sein Spiel souverän durch und konnte mit Dart Nr.1 zum wieder eine 1:2 Führung herausspielen. In folgenden Leg konnte er nur die Mütze vor dem Score des Doublemaker’s ziehen. 140-100-….. das Ende war schnell erreicht, wieder saß der 2.Dart im Doppel und der Ausgleich zum 2:2 perfekt. Dann ließ der Score bei beiden Spielern etwas nach, wobei der Leidtragende in diesem Fall van Haarfort war, denn der Doublemaker schaffte das erst Break in dieser Partie zum 3:2. Nun musste jeder der beiden alles auf eine Karte setzten, denn eins war klar, wem hier ein Fehlwurf unterläuft, der verliert das Spiel/Match. Sichtlich gehemmt war der Score beider der niedrigste in der gesamten Partie. Die Spannung über Sieg oder Unentschieden war allen anzusehen und van Haarfort hatte auch die Chance, musste aber mit seinem letzten Dart die Doppel 16 treffen, da Don sich zuvor ebenso auf 32 Rest stellte, leider zirkelte Haarfort den Dart knapp unterhalb des 16er Feldes ins Sisal. Der Doublemaker machte es besser mit dem 1.Dart ins Doppel 16 Feld. Der Sieg geht absolut in Ordnung und mit ein bisschen mehr Glück, wäre sicher auch ein Unentschieden drin gewesen.


Spät Review vom 08.03.

4 - 0
Zeit
Apex hatte The Lizard einmal auf ein Doppel werfen lassen, ansonsten war er sehr stark beim Checken
0 - 4
Zeit
Nicht viel auszurichten hatte Meutz beim Match der beiden Schleudermeister.
4 - 2
Zeit
Still und leise schiebt sich der Datscher in der Tabelle nach oben. The Avalanche muss aufpassen, am Ende nicht ohne Fahrschein da zu stehen.

 

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.