Eine Quote macht noch keinen Sieger

Einfach nur Wahnsinn, wie eng es dieses Jahr um die PlayOff’s wir und wie viele Spieler noch eine Chance haben. Eine Teilentscheidung ist in Sachen „Kampf um die Rote Laterne“ gefallen, denn durch die Niederlage von Bolde ist klar, dass die endgültige Entscheidung nur noch zwischen The Lizard und The Bolde ausgemacht werden kann. Ein Sammelsurium an Kuriositäten konnte in der Partie Carnage vs Linksdatscher bestaunt werden und Carnage und Mensur Suljović werden so schnell keine Dartfreunde.


Ergebnisse

MannschaftLegsSpielausgang
Don „The Doublemaker“4Sieg
Simon „The Device“0Niederlage

Leider konnte The Device das Kunststück nicht wiederholen und ging gegen den Doublemaker mit 0:4 unter. Mal wieder hatte das Gerät mit Bouncern zu kämpfen, die auch aus dem Triple 20 Feld fielen zu seinem Leidwesen.
Das 1.Leg ging durch Doppel 10 an den „Maker“, der kurz darauf durch Doppel 8 schon auf 2:0 erhöhen konnte. Im 4.Leg dann Schwierigkeiten von The Doublemaker beim Checken, was The Device die Möglichkeit gab, ebenfalls auf die Doppel zu werfen und das Leg zu entscheiden. Einige davon verfehlten auch nur knapp ihr Ziel und so kam es, wie es kommen musste – Doppel 10 bedeuteten das 4:0. Aber weil vor dem 4.Leg das 3. kommt, kann der aufmerksame Beobachter feststellen, dass es mit Doppel 16 beendet wurde. Somit ist die Tabellenführung wieder bei Don The Doublemaker angelangt und die PlayOff’s finden wieder mit ihm statt! The Device hat den Rest dieser Saison nichts mehr mit oben oder unten zu tun, kann aber den Linksdatscher noch ärgern.


Ergebnisse

MannschaftLegsSpielausgang
The Bolde0Niederlage
van Haarfort4Sieg

Nach The Doublemaker und Triple Butz, konnte auch van Haarfort nach dem Spiel gegen The Bolde sich über die feste Teilnahme an den diesjährigen PlayOff’s freuen. Davor musste er ran an The Bolde und konnte die Aufgabe mit kleinen Schwierigkeiten 4:0 lösen. Das 1.Leg ging schnell von der Hand und wurde mit Doppel 16 erfolgreich abgeschlossen. Im 2.Leg traten dann beim CheckOut gewisse Probleme auf, die The Bolde zum Glück nicht nutzen konnte obwohl er auch im Finishbereich angekommen war. Ein ähnliches Bild bot sich den Zuschauern dann auch im 3.Leg, dort konnte Haarfort aber etwas schneller den CheckOut vollziehen. Doppel 5 brachte ihm das 3:0 und das identische Doppel verhalf ihm im letzten Leg gleichfalls zum Sieg. Somit stand es am Ende 4:0 und das Ticket für die PlayOff’s hat van Haarfort in der Tasche.


Ergebnisse

MannschaftLegsSpielausgang
Meutz4Sieg
The Lizard0Niederlage

Das war sicher eines der besten Spiele von The Lizard, auch wenn das Ergebnis eine ganz andere Sprache spricht. Im Bruderduell wurden keine Geschenke verteilt und einmal mehr ließ Meutz sein Können aufblitzen. Das 1.Leg ging mit Tops an ihn und auch das 2.Leg schnappte er sich im Eiltempo. Den Average konnte sich ebenso sehen lassen wie auch die Doppelquote. Und um das Ganze zu untermauern folgte das 3:0 mittels Doppel 8.
Im 4.Leg dann ein kleiner Hänger beim CheckOut, so dass auch The Lizard ran durfte, aber lediglich mit einer Aufnahme, da der Abstand zu Beginn zu groß war und der Meutzer dann mit Doppel 2 doch noch das 4:0 klarmachte.


Ergebnisse

MannschaftLegsSpielausgang
Carnage4Sieg
Linksdatscher2Niederlage

Ein Ergebnis, über welches sich hauptsächlich Zimbo gefreut haben dürfte. Warum? Das erkennt man daran, wenn man sich die verbleibenden Partien anschaut. Kommen wir nun aber wieder zum aktuellen Spiel zwischen Carnage und Linksdatscher. Mit einem Sieg würde sich Carnage am Datscher vorbei auf Platz 4 schieben und so ging er auch zu Werke. Doppel 16 brachte Carnage erstmalig in Front (1:0). Die Antwort kam postwenden auch wenn beide einige Würfe auf die CheckOuts hatten. Doppel 8, und die sollte heute noch des Öfteren auftauchen, war das Doppel zum 1:1. Im 3.Leg zog in der Mitte Carnage mal die Zügel an und entfernte sich stark vom Datscher (146/330) um aber beim Auschecken sich insgesamt zwei Mal bei Rest 16 zu überwerfen, jeweils mit Doppel 16. Als dann der Linksdatscher sich auf 32 Rest gestellt hatte schaffe es Carnage dann doch mit Doppel 8 das 2:1 zu markieren. Das folgende 4.Leg war wieder ein sehr sehr kurioses!
Kurzfassung:
Carnage 32 Rest trifft 16 überwirft mit Doppel 16. Datscher kommt näher.
Carnage 32 Rest trifft 16 überwirft mit Doppel 16 (und das ist kein Schreibfehler!). Datscher kommt noch näher (140)
Carnage 32 Rest trifft 16 und knapp an Doppel 8 vorbei. Datscher kommt noch noch näher (80 Rest)
Carnage 16 Rest und man ahnt es bereits, überwirft mit erneut Doppel 16. Datscher wirft 20-20-Tops = 2:2
Im 5.Leg wurde dann getauscht und der Linksdatscher überwarf sich, was Carnage dann mit Doppel 8 ausnutze um wieder mit 3:2 die Nase vorne zu haben. Und da blieb sie dann auch aber nur, weil Linksdatscher im entscheidenden 6.Leg gegen Ende die Nerven zeigte und Carnage wieder mit Doppel 8 das Endergebnis von 4:2 herstellte. Somit wahren beide Spieler ihre Chance auf einen PlayOff Platz.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.