Eagle Eye Triple Butz hat dem Datscher die Flügel gestuzt+++Spieltag vom 10.10.18+++

Zwei Unentschieden und einen Einlauf, dass waren die Ergebnisse der drei Partien an diesem Spieltag. Und es wurde neben einer geschleuderten 180 auch ein Highfinish dem anwesenden Publikum geboten. Die Vorstandsschaft hält sich zum Thema „Domingeuz-Party“ immer noch bedeckt. Wir warten weiter ab und werden immer mal wieder nachfragen.


Ergebnisse

MannschaftLegsSpielausgang
Don „The Doublemaker“3Unentschieden
The Avalanche3Unentschieden

Nach der kleinen Schwächephase, die der Doublemaker zu anfangs hatte, wollte er im Spiel gegen The Avalanche an den zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen und so Punkte machen. Aber auch beim Avalanche, so schien es nach dem Sieg gegen van Haarfort, sollte die Formkurve nach oben zeigen. Das 1:0 gelang dann Don der allerdings, kaum war Leg 2 begonnen, dieses sowie die nächsten drei alle an The Avalanche verlor. Daraus resultierte der Zwischenstand von 1:3 nach vier Legs. Das der Doublemaker aber auch schleudern kann stellte er anschließend eindrucksvoll unter Beweis, als er zuerst zum 2:3 verkürzte und anschließend mit der Becker Faust das 3:3 bejubelte. Man könnte sagen ein verdientes Unentschieden, welches aber Don mehr von Nutzen war als The Avalanche, der immer noch in den Niederungen der Tabelle wiederzufinden ist.


Ergebnisse

MannschaftLegsSpielausgang
Linksdatscher0Niederlage
Triple Butz4Sieg
Datscher Butz
Erwartet hatten die Zuschauer in der Schleuderscheune eine spannende und hochklassige Partie und zumindest in einem Punkt wurde sie nicht enttäuscht. Mit Linksdatscher trat der Tabellenführer vor die Scheibe und wurde gleich in 1.Leg aus dem Land der „vielleicht geht was Träume“ unsanft geweckt. Denn Triple Butz zelebrierte neben der 180 auch gleich noch ein Highfinish von 112. Jetzt war klar, für hochhängendes Zählbares braucht der Datscher heute mehr als nur eine Leiter. Und in diesem Tempo ging es zunächst zu Ungunsten vom Linksdatscher weiter. Triple Butz heimste gleich noch das 2. und 3. Leg ein, was für ein 0:3 stand. Es war genug, eine Reaktion schon überfällig und sie kam dann auch! Linksdatscher, der gezeichnet war vom schnellen 0:3 überlies nämlich auch das 4.Leg dem Schleudermeister. Endstand 0:4 gegen einen Meister, der so nicht viel zu befürchten hat, seinen Titel zu verteidigen.


Ergebnisse

MannschaftLegsSpielausgang
Simon „The Device“3Unentschieden
Zimbo113Unentschieden

The Device entwickelt sich diese Runde zum Unentschiedenkönig. Aber was noch ärgerlicher ist, ist die Tatsache, dass er bei allen Matches in Front lag und die Möglichkeit auf einen Sieg verschleuderte. So leider auch wieder in der Partie gegen Zimbo, als er bereits 2:0 führte, diesen auf 2:2 herankommen ließ um nur kurze Zeit später erneut die Nase vorne zu haben. Aber auch da sollte es nicht zu einem Sieg reichen, da Zimbo zu Device Leidwesen zuerst das entscheidende Doppel traf. Somit beherbergt The Device Platz 10 aktuell in der Tabelle, wäre aber mit einem Sieg aus den drei Unentschieden aber 7. Es kann nun aber nicht mehr lange dauern und auch er wird sich den ersten Sieg schnappen.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.