Dominguez vs Ibracadabra

2 - 2
Zeit

Spielbericht

Zur ersten Auswärts-Schleuderei seit dem E-Dart-Debakel zwischen Okan und Simon „The Device“ (beim Türk am Rathausmarkt) lud „The Avalanche“ in die berühmte Spessarter Schleuderstube. Im ersten von zwei mit Spannung erwarteten Duellen gaben sich Ibra Kadabra und Dominguez die Pfeile in die Hand.

Nach dem berühmt-berüchtigten Intro von Ibra Kabadabra, bei dem mal wieder „die Affen durch den Wald rasten“, schleuderte sich Dominguez zu den Beats von Fort Minor ein. Und mit dem obligatorsichen Presse-Foto durch Kevin Hankerazzi ging es dann auch endlich los. Ibra Kadabra, der sein erstes Match gegen „The Wizard“ noch verloren hatte, machte gleich Nägel mit Köpfen und schleuderte direkt zu Beginn eine 138 aus dem Ärmel, was gleichbedeutend mit seinem persönlichen Rekord war. Auch Dominguez begann vielversprechend, hatte gegen einen wurf-wütigen Ibra Kadabra im ersten Leg aber nicht den Hauch einer Chance. Mit einer Doppel-3 sicherte sich dieser den ersten Punkt und konnte zwischenzeitlich gar mit einem 68er-Schnitt aufwarten.
Auch im zweiten Leg hielt Ibra das Tempo mit einer Tripple 20 direkt hoch, aber auch Dominguez zeigte was in seinem Schleuder-Arm steckt und tat es ihm in Runde 6 gleich. Mit erneut hohem Tempo (Wurfdurchschnitt über 50) bogen beide auf die Zielgerade des zweiten Legs ein, welches sich Dominguez mit einer Doppel-10 im Finish so humorlos schnappte, wie der 14-jährige Viertklässler, der seinem 10-jährigen Schulkameraden das Pausenbrot klaut.
Im dritten Leg zeigten beide Schleuderer dann eine eher bescheidene Performance und benötigten einige Versuche, um das Doppel-Aus klarzumachen. In einem Anflug von Übermut versuchte sich Ibra kurzzeitig gar am Doppel-Bull, änderte dann aber seine Taktik und vollendete mit Pfeil Nummer 47 (!!!) auf der Doppel-8.
Jetzt war allen Anwesenden klar: Im entscheidenden vierten Leg würde es nicht nur um die Wurst, sondern um den ganzen Grill gehen. Schafft Dominguez doch noch den Ausgleich oder holt sich Ibra Kadabra den ersten Dreier? Wie sehr die Nerven in diesem Krimi blank lagen demonstrierten die „Helden der Wurfpfeile“ eindrücklich, als sie teilweise schwerwiegende Fehler machten. Während Dominguez beim Versuch mit der 3 auf „Tops“ zu stellen noch knapp scheiterte und stattdessen in die 19 schleuderte, traf Ibra bei einem Rest von 14 nur die einfache 7, vergaß dann, dass er noch zwei Pfeile in der Hand hielt und räumte den Platz für Dominguez. In einer wahren „Überwerf-Orgie“ scheiterten Beide mehrfach an der Entscheidung, bis sich Dominguez letztlich mit der Doppel-1 den Punktgewinn sicherte.

Damit bleiben beide Spieler nach wie vor ohne Sieg, Dominguez aber – und nur das schien für ihn zu zählen – auch weiterhin ohne Niederlage. Mühsam ernährt sich eben Dominguezhörnchen.

Details

Datum Zeit League Saison
18. März 2016 19:15 Schleuderliga 2016

Austragungsort

Avalanche's Schleuder Stube

Ergebnisse

MannschaftLegsSpielausgang
Dominguez2Unentschieden
Ibracadabra2Unentschieden

Dominguez

Spieler legs
Dominguez0

Ibracadabra

Spieler legs
Ibracadabra0